Kosmetiktasche «Casey»

Ich habe noch einige Projekte, welche ich hier noch gar nicht gezeigt habe. Darunter auch dieses hier: im März habe ich die Kosmetiktasche «Casey» von Pattydoo genäht. Eines der Projekte, welche ich mir extra fürs Näh-Weekend ausgesucht und im voraus schon zugeschnitten hatte. Es war mein erstes Näh-Weekend und ich war entsprechend unsicher, was ich den hierfür alles vorbereiten und mitnehmen sollte. Es stellte sich heraus, dass alle Vorbereitungstypen mit dabei waren. Einiges war schon zugeschnitten und vorbereitet, es wurden aber auch noch fleissig Schnittmusterideen ausgetauscht und teils sogar noch Stoff und Zubehör im nahen Fabrikladen eingekauft.

Im Rollwagen in meinem Nähzimmer gibt es tausende Kleinigkeiten welche keine fixen Platz haben. Gerade am Anfang meiner Nähkarriere habe ich mir vieles angeschafft und es dann doch nicht gebraucht. Zum Entsorgen trotzdem zu schade, wird nun alles mal aufbewahrt. Damit nicht alles rumfliegt, wollte ich eine übersichtliche Aufbewahrung nähen. Auf der Suche nach einem geeigneten Schnittmuster bin ich über ein Pattydoo-Video auf Youtube gestossen. Eine Kosmetiktasche mit 4 Fächern welche dank transparenter Folie eine super Ordnung bieten.

Den Walfisch-Canvas und ein Rest Dry Oilskin hatte ich noch an Lager, auch Reissverschlüsse und Magnetknöpfe konnte ich aus meinem Fundus nehmen. Die Folie und das Schrägband waren schnell bestellt. Schrägband… Ich wurde mir wohl erst klar worauf ich mich einzulassen habe als die benötigten Meter davon eintrafen. Schrägband war bisher jeweils mein «Endgegner». Ich nähte zwar schon damit, aber nur für Wimpelketten oder als Lasche. Eine grössere Kante mit Schrägband eingefasst habe ich bisher selten.

Die Kosmetiktasche war aber recht unkompliziert und einfach zu nähen. Mit einem Teflon-Nähfuss war auch das Nähen der Folie kein Problem. Die Unterteilungen werden mit einer Quer-Naht gemacht, hierfür habe ich einen Streifen Washi-Tape auf die Folie geklebt und dort rübergenäht. Das Washi-Tape liess sich danach ganz einfach entfernen.

Die Magnetknöpfe harmonieren optisch wunderbar mit den Reissverschlüssen und das helle Schrägband bilder einen schönen Kontrast zum dunkelblauen Aussenstoff. Ich liebe solche Kontraste! Das Annähen des Schrägbands war schon etwas mühsam, was aber bestimmt an der nicht vorhandenen Übung meinerseits liegt. Teils musste ich Abschnitte mehrmals nähen damit beim Umschlagen alles verdeckt war. Wer schon mit Schrägband eingefasst hat weiss bestimmt wovon ich spreche! Hier war ich ausnahmsweise froh um das gleichfarbene Garn, das verzeiht auch die ein oder andere schräge Naht… 🙂

Die Kosmetiktasche ist bereits eingeräumt und beherbert nun meine Kleinigkeiten im Rollwagen meines Nähzimmers. Ich bin echt happy damit und werde die Tasche vermutlich auch als «richtige» Kosmetiktasche nochmals nähen.

Ich verlinke euch wo möglich unten die verwendeten Stoffe und bedanke mich fürs Lesen – lasst doch gerne unten einen Kommentar hier wenn euch die Kosmetiktasche auch so gut gefällt wie mir! 🙂

Eure Käthi

Schreiben Sie einen Kommentar